Die Lagerleitung stellt sich vor

Andreas Fehrenbach

Pfadfinder seit 1973

DPSG Freiburg

„Einmal ein großes Lager mitzuleiten, das hat mich schon immer gereizt. Leider hatte ich in der Vergangenheit die zeitlichen Ressourcen nicht dazu. Nachdem bei mir eine sehr zeitintensive Aufgabe beendet ist, habe ich mich zur Mitarbeit in der Lagerleitung entschlossen. Voraussetzung war, dass meine Familie damit einverstanden ist. Für meine Frau Claudia ist es in Ordnung und die Kids finden es gut. Somit konnte ich dem Verband meine Mitarbeit anbieten. Ich freue mich auf die Aufgabe und auf die Zusammenarbeit mit den vielen engagierten Pfadis. Ich freue mich auf ein tolles Lager mit den unterschiedlichen Pfadfinderverbänden, bei dem die Verbände voneinander lernen und der pfadfinderische Anspruch alle trägt und weiterbringt.“

Daniela Wieland

Pfadfinderin seit 1992

PSG Rottenburg-Stuttgart

„Nachdem ich den Motivationsschub bei TeilnehmerInnen des Jamborees 2007 noch zwei Jahre später erlebt habe (ich war leider nicht dabei), wollte ich gerne bei der Organisation des nächsten Ringelagers dabei sein. Außerdem plane ich gerne Zeltlager und bin gespannt auf andere Pfadfinderverbände.“

Peter Krinke

Pfadfinder seit 2000

VCP Baden

„Ich möchte erlebbar machen, wie vielfältig die Pfadfinderbewegung in Baden-Württemberg ist, aber auch, wie viele PfadfinderInnen es hier gibt – denn wenn man sich immer nur in seinen Verbandsgrenzen bewegt, bekommt man das gar nicht mit.“

Sebastian Bänsch

Pfadfinder seit 2000

VCP Württemberg

„Ich habe Lust neues zu erleben und zu entdecken und glaube, dass wir uns als Verbände erlebbar machen können. Zum einen uns gegenseitig, aber auch gegenüber der Öffentlichkeit. Deshalb setzte ich mich für diese Sache als Lagerleitung ein.“

Simone Lapp

Pfadfinderin seit 2001

PSG Freiburg

„Ich bin fasziniert davon, wie ähnlich wir Pfadfinderverbände uns sind, auch wenn wir jeder unsere eigenen Traditionen haben. Ich finde es spannend die Kulturen der anderen Verbände kennen zu lernen und mit vielen anderen Pfadfiner*innen ein so großes Projekt zu stemmen. Ich hoffe, dass mit dem Lager viele Menschen erleben können was Pfadfinden ist und dass mehr dahinter steckt, als die meisten denken.“

Stefanie Lurtz

Pfadfinderin seit 2000

BdP Baden-Württemberg

„Die Lagerleitung ist eine neue Herausforderung für mich, an der ich wachsen kann. Außerdem war ich 2007 beim Landesjamboree als Teilnehmerin mit dabei und die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten zwischen unseren Verbänden zu sehen, war eine tolle Erfahrung, die es Wert ist 2020 mit allen teilnehmenden zu teilen.“

Sven Kroll

Pfadfinder seit 1986

DPSG Rottenburg-Stuttgart

„Ich begleite das Projekt bereits von Anfang an und setze mich auch von Anfang an für das Gelingen des Landeslager ein. Nicht zuletzt, weil ich Großlager immer als eine Bereicherung erlebt habe, sei es ein Worldjamboree oder das Landesjamboree 2007. Zudem sehe ich in dem Lager wieder eine Menge Potential die Arbeit des RdP/RDP zu stärken und Vorbehalte zwischen den Verbänden abzubauen. Meiner Meinung nach wird es immer wichtiger, dass die Pfadfinderverbände trotz ihrer bereichernden Unterschiede mit einer Stimme nach außen auftreten.“

Manuela Rettig

Geschäftsführung

 

Seit dem 15. März 2019 hat das Ringelager 2020 mit Manuela  Rettig  eine  hauptberufliche  Geschäftsführerin.  Sie  unterstützt  die  ehrenamtlich  Mitarbeitenden  bei  der  Organisation,  Durchführung  und  Nachbereitung   des   „FarbenmEEHr   –   Vielfalt   erleben“. Zu ihren Aufgaben gehört die Antragsstellung bei Stiftungen, die Sponsorenwerbung, Fundraising und die Finanzplanung  mitsamt  dem  Controlling,  wobei  sie eng mit dem Buchhalter John Kenny zusammenarbeitet. Außerdem unterstützt sie in rechtlichen Belangen, wie  der  Beachtung  der  Umsatzsteuer,  Vorbereitung und  Archivierung  von  Verträgen,  umweltrechtlichen Fragen  und  verschiedenen  weiteren  Rechtsthemen. 

John Kenny

Buchhaltung

 

John Kenny, den viele als rdp Geschäftsstelle kennen, ist bei „FarbenmEEHr – Vielfalt erleben“ für die Buchhaltung zuständig. In seiner Verantwortung liegen die Kassenführung, die Buchführung und das operative Abrechnungswesen. OK, zugegeben, das klingt nicht so spannend, ist aber immens wichtig, da wir ohne seine Finanzordnung ziemlich im Chaos versinken würden.