Das Programm

Wochenplan

Verbandstag

Bei sieben Verbänden ist es auch wichtig, dass die Verbandsmitglieder eine Zeit unter sich erleben und ihren Verband kennen lernen können. Hier soll die verbandliche Heimat spürbar werden.

Stufenprogramm

An jedem Tag wird es Programm für alle vier Stufen geben, wobei während des Stufenprogrammtages spezifisch für die jeweilige Stufe Programm im Unterlager stattfinden wird. Der Unterschied zu den anderen Tagen liegt darin, dass an den anderen Tagen auch Programm stufenübergreifend stattfinden kann, bspw. im Rahmen eines Gelände- oder Orgaspiels. Der BdP, bei dem es nur drei Stufen gibt, wird intern altersgemäße Lösungen finden, wie sich deren Mitglieder auf die beiden Pfadistufen verteilen. Wenn es klappt, wird es in Tortuga Stufenzentren geben, in denen alle Leiter*innen als auch alle Kinder und Jugendlichen eine Anlaufstelle haben. In Stufenzentren kann es Spiel- und Aktionsangebote geben oder auch Informationen zur Altersstufe oder Bildungsmöglichkeiten.

Foto von Jonatan Moerman

Spiritualität

Im Bereich Spiritualität wird es einen Gottesdienst am Morgen des Besuchertages mit einer anschließenden prominent besetzten Podiumsdiskussion geben. Zudem freuen wir uns auf ein Spiri-Zentrum in Tortuga mit vielfältigen Angeboten und Impulsen.

Singewettstreit

Der Singewettstreit ist ein, vor allem in der bündischen Tradition bekanntes, Spektakel, bei dem man musikalisch gegeneinander antreten kann. In den Unterlagern wird es Vorentscheide geben. Am Samstagabend ist dann das große Finale auf der Bühne zu sehen. Die Regelungen für Teilnahme und Wertung werden noch veröffentlicht. Antreten können voraussichtlich Einzelsänger, Fahrtengruppen, Bands oder Chöre. Ziel ist es, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche mitmachen können.

Besuchertag

Am Sonntag findet der Besuchertag statt. Unter anderem wird es einen Gottesdienst geben, neben weiterem vielfältigem Programm, welches das Ringelager 2020 ausmacht. An diesem Tag können Eltern, Familien und Freunde zu Besuch kommen und sehen, was das Ringelager 2020 alles bietet. Wir erwarten ebenso viele Anwohner der kleinen umliegenden Ortschaften, sowie Vertreter aus Politik und Kirche sowie Sponsoren, Freundeund Förderer. Das Interesse an dieser „Kleinstadt“ der Pfadfinder*innen wird sicher groß sein.

Stammeszeit

In der Stammeszeit darf jeder Stamm mal Luft holen und sein eigenes Programm gestalten.

Raustage

An den nach Unterlagern gestaffelten Raustagen sollt ihr als Stamm oder kleinere Gruppen auf Haijk, Kurzfahrt, Zwei-Tageswanderung oder Raustag gehen und dabei die Umgebung am Bodensee, Oberschwaben oder Donautal erkunden. Eine externe Übernachtung mit Rückkehr am nächsten Morgen ist dabei möglich. Das Rauszentrumsteam des Bereiches Inhalt wird euch nach eurer Anmeldung die verschiedenen Möglichkeiten vorstellen und die Fahrten der einzelnen Gruppen vor dem Lager koordinieren. Es ist damit zu rechnen,  dass an den drei Raustagen jeweils bis zu 2.000 Pfadfinder*innen vom Platz gehen werden.

Die Lagervision

Eines Tages saßen die Farben wieder einmal zusammen und sprachen von den Dingen der Welt. Es kam auch die Frage auf, welche Farbe die Außergewöhnlichste sei.

Das GRÜN sagte: „Ich bin die Farbe des Lebens und der Hoffnung. Ich bin für die Wiese, die Bäume und die Blätter ausgewählt. Wo ich bin, herrschen Glück und Zufriedenheit!“

Das BLAU ist ihm ins Wort gefallen: „Ich bin die Farbe des Himmels, des Meeres und der Ewigkeit. Das Blau gibt den Menschen Ruhe, Harmonie und Frieden“

Das GELB ergriff das Wort: „Ich bin die Farbe der Sonne und der Sommer trägt mein Kleid. Wo ich bin, herrschen Zuversicht und Heiterkeit. Mit mir wird man wach und kreativ.“

Das ORANGE rief: „Ich bin die Farbe der Gesundheit und des Widerstandes. Ich gebe dem Sonnenauf- und Untergang die schöne Farbe. Mit mir kommt Freude, Energie und Aktivität.“

Das ROT platze heraus: „Ich bin die Farbe von Blut und Feuer, von Gefahr und Mut. Das Herz und die Liebe tragen meine Farbe. Ich spende Leben, Emotion und Wärme!“

Das VIOLETT stand auf: „ Ich bin die Farbe des Adels und des Vermögens. Ich vermittle Autorität und Weisheit. Ich stehe auch für Spiritualität, Geist und Intelligenz.“ Und so begannen sie einen heftigen Streit, bei dem es keine Gewinner geben konnte.

In diesem Augenblick kamen die WEIßEN REISENDEN, die sich sehr wunderten. Auch das SCHWARZ war gekommen, aber es hielt sich vornehm zurück.

Beim Ringelager „FarbenmEEHr 2020 – Vielfalt erleben“ werden wir alle zum Ausgang dieser Geschichte beitragen müssen. Dort werden wir das Ende der Geschichte erleben.

 

Warum eigentlich „FarbenmEEHr – Vielfalt erleben“?

 

Der Aspekt „Farben mehr“ meint, dass

  • Die Pfadfinderei mehr als ein gängiges Klischee ist
  • Die PfadfinderInnen in Baden-Württemberg mehr als ein Verband sind, sondern aus vielen Verbänden mit unterschiedlichen Schwerpunkten bestehen
  • Auf dem Lagerplatz mehr als eine Farbe existieren wird, d.h. eine Mischung aus vielen Farben in Bezug auf Kluftfarben oder Halstuchfarben existieren wird

Der Aspekt „Farbenmeer“ meint, dass

  • Das Meer im Sinne von Ozean im Bezug auf Ökologie und das Umweltbewusstsein der PfadfinderInnen
  • Das Meer im Sinne von Vielzahl an PfadfinderInnen, die wir für das Lager erwarten

 

Der Baustein „Vielfalt“ meint:

  • PfadfinderInnen setzen sich ein für Offenheit und Toleranz
  • Sie enthalten in den Verbänden vielfältige Herkunft, vielfältige Lebensformen/-wege und vielfältige Meinungen
  • Wir erheben nicht den Anspruch, in unseren Verbänden alle Ausprägungen zu enthalten, aber wir beschäftigen uns bewusst mit unterschiedlichen Positionen und sind offen für Andere/s
  • Wir wollen einen Ort des Austauschs anbieten, bei dem man Neues entdecken, ausprobieren, machen und lernen kann

Der Baustein „erleben“ meint:

  • Wir sind überzeugt, dass das Ringelager ein unvergessliches Erlebnis wird, in dem jeder Tag ein Abenteuer wird
  • Wir wollen einen lebendigen Lageralltag gestalten, in dem alle den pfadfinderischen Spirit im Miteinander spüren können